Desserts, Kuchen & Gebäck/ New

Amaranth Pancakes mit Himbeer-Nicecream

Pfannkuchen – der Hype um diese Leckerei nimmt einfach nicht ab.
Aber wir wollen euch heute nicht nur mal wieder ein weiteres Standard-Rezept präsentieren, sondern eins “mit Biss”. Das Besondere daran ist die Verwendung von gepufftem Amaranth. Wer sich nun fragt, was das denn sein soll, dem wollen wir fix auf die Sprünge helfen:

Bereits bei den Inkas war dieses Wunderkorn ein beliebtes Nahrunsmittel und fest im Speiseplan verankert. Die Übersetzung mit “unsterblich” ist hier nicht nur pro-forma, sondern Amaranth versorgt den Körper mit einigen Nährstoffen. Man kann das Korn herzhaft oder süß zubereiten und somit lässt es sich auch perfekt in viele Gerichte mit einbauen.

Die kugeligen Samen werden in ihrer ursprünglichen Form mit der doppelten Menge Wasser aufgekocht und köcheln bei kleiner Hitze für ca. 30 Minuten, bevor sie etwas nachquellen dürfen. Es entsteht eine eher breiartige und klebrige Masse – und nicht so eine feste Konsistenz, wie man es bspw. von Quinoa kennt.

Wir haben allerdings den gepufften Amaranth genutzt – vergleichbar mit Popcorn, welches man durch das Erhitzen von Mais erhält. Die gepoppte Variante eignet sich super für Süßspeisen oder zur Verfeinerung von Riegeln und Müsli. Na dann: an die Pfanne, fertig, los 🙂

Voilà – bon appétit !

Amaranth Pancakes mit Himbeer-Nicecream

Print Recipe
Serves: 2 Cooking Time: ca. 20 Minuten

Ingredients

  • 60 g Vollkornmehl
  • 140 ml Sojamilch
  • 50 g Agavendicksaft
  • 1 TL Backpulver
  • Salz
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 30 g gepuffter Amaranth
  • etwas Kokosöl
  • 150 g Tiefkühl-Himbeeren
  • 80 g Sojajoghurt natur
  • 125 g Himbeeren

Instructions

1

Zunächst werden Mehl, Sojamilch, 20 g des Agavendicksafts sowie 1 TL Backpulver, etwas Salz und die Vanille zu einem glatten Teig verrührt. Nun den Amaranth vorsichtig unterheben - dieser sorgt nachher für einen kleinen "Crunch-Effekt" beim Essen.

2

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und dann pro Pancake ca. 2 EL Teig hineingeben. Bei mittlerer Hitze auf jeder Seite für ca. 4 Minuten godbraun braten.

3

Nebenbei kann das Eis zubereitet werden. Dazu die tiefgekühlten Himbeeren mit dem Joghurt und den übrigen 30 g Agavendicksaft in einem Mixer gut durchmixen.

4

Nun alles mit Himbeeren anrichten - wer möchte, der kann auch noch etwas Agavendicksaft dazu geben.

Notes

Amaranth ist zum Backen nur in Verbindung mit glutenhaltigen Mehlen geeignet, da dem Teig andernfalls die klebenden Eigenschaften des Glutens fehlen und das Gebäck auseinander fällt. Die Nicecream lässt sich auch mit jedem anderen Tiefkühl-Obst herstellen 🙂

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply