Amuse Gueule/ Hauptgerichte

Kartoffelpuffer mit Lachs

Und weiter geht es bei uns mit einem herzhaften Rezept. Kartoffelpuffer (auch Reibekuchen genannt) mit Lachs könnt ihr toll für das Weihnachtsfest oder den Silvesterabend zubereiten. Auch in der kleinen Variante ergeben diese ein tolles Fingerfood.

Voilà – bon appétit !

Kartoffelpuffer mit Lachs

Print Recipe
Serves: 4 Cooking Time: ca. 40 Minuten

Ingredients

  • 1 kg Kartoffeln, mehlig
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • 2 EL Mehl
  • Salz & Pfeffer
  • Fett zum Braten (Öl, Butterschmalz, Butter)
  • 200 g Rama Cremefine wie Crème fraîche
  • 2 EL Meerrettich
  • 150 g Räucherlachs (in Scheiben)
  • Granatapfelkerne (nach Belieben)
  • Schnittlauch (nach Belieben)

Instructions

1

Schält die Kartoffeln und wascht diese anschließend. Dann könnt ihr diese mit einer Reibe grob raspeln - hierzu erweisen sich die größeren Exemplare als geeigneter 🙂 Im Anschluss nehmt ihr portionsweise die Kartoffelstücke und presst so viel Flüssigkeit aus, wie möglich. Wer mit den Händen nicht so viel Kraft hat, der kann ein Küchentuch zur Unterstützung nehmen und so die Masse auswringen.

2

Nun schält ihr die Zwiebel und schneidet sie in feine Würfel. Zusammen mit den Kartoffeln, Eiern, Mehl, Salz und Pfeffer zu einem gleichmäßigen Teig rühren.

3

Gebt etwas Fett in eine Pfanne und gebt portionsweise den Teig hinein. Die Größe kann dabei von Mini bis groß variieren - je nachdem, was ihr damit vor habt. Nun müssen die Puffer von beiden Seiten goldgelb ausgebacken werden. Ihr erkennt den richtigen Zeitpunkt daran, dass der Rand knusprig ist. Dann wenden und nochmals für ungefähr 2 Minuten weiterbacken. Die bereits fertigen Puffer werden dann auf Küchenkrepp gelegt und anschließend bei 50 °C im Backofen warm gehalten.

4

Zum Anrichten wird die Crème fraîche mit 2 EL Meerrettich glatt gerührt, die Puffer mit etwas Räucherlachs und einem Klecks Meerrettich-Creme angerichtet. Toll fürs Auge machen sich obenauf noch Granatapfelkerne und etwas Schnittlauch

Notes

Wer mag, der kann auch einen Teil der Kartoffeln durch Zucchini ersetzen - schmeckt auch richtig lecker! Für die Süßen unter uns können die Puffer aber auch mit Zimt und Zucker oder APfelmus gereicht werden 🙂

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Bernadette Schuster-Barkau
    Sonntag, der 10. Dezember 2017 at 17:24

    Tolle Kombi. Wurde mir vor vielen Jahren in einem sehr guten Restaurant noch zusätzlich mit Sauerkraut als Vorspeise serviert.

  • Leave a Reply