Hauptgerichte/ New

Quer durchs Land – Feuerflecken

Es ist wieder so weit und wir wollen euch ein wirklich tolles Rezept aus der österreichischen Küche vorstellen, das wir von einer lieben Blogger-Kollegin vorgeschlagen bekommen haben.

Jeder kennt den französischen Flammkuchen “Tarte flambée”, welcher traditionell mit Sauerrahm und Speck serviert wird. Auch unsere Nachbarn in Österreich haben einen Pizza-ähnlichen Teigfladen, die sich “Feuerfleck” nennen. Der Unterschied ist eigentlich schnell erklärt: Die österreichische Variante wird traditionell auf der Herdplatte gebacken und anschließend mit Knoblauch-Schmalz eingerollt. Mittlerweile wird der Teigfladen aber auch gerne mal im Ofen gebacken und sieht ein wenig aus, wie der uns bekannte Flammkuchen.

Voilà – bon appétit !

Feuerflecken

Print Recipe
Serves: 2 Cooking Time: ca. 30 Minuten (+ 30 Minuten Ruhezeit) = ca. 60 Minuten Gesamtzeit

Ingredients

  • 1/2 Pk Trockenhefe
  • 100 ml Wasser, warm
  • 250 g Roggenmehl
  • Salz
  • 20 g Butterschmalz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Sauerrahm
  • Pfeffer

Instructions

1

Zunächst wird die Hefe im Wasser aufgelst und in etwa 1/3 des Mehls eingerührt. Dann kann das übrige Mehl, sowie etwas Salz und Schmalz hinzugegeben werden und zu einem glatten Teig vermengt werden. Jetzt mit einer Frischhaltefolie abgedeckt für gut 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

2

Zwischenzeitlich wird der Knoblauch geschält, fein geschnitten, in den Sauerrahm eingerührt und abschließend mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

3

Nun ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den gegangenen Teig zu einer Rolle formen und in etwa 10 Stücke teilen, die dann zu Kugeln geformt werden. Danach zu ovalen Fladen ausrollen, die ca. 2 mm dick sind. Den Backofen schonmal auf 50 °C vorheizen und die Fladen in einer trockenen (!) Pfanne beidseitig ausbacken, bis sie sich aufblähen. Das dauert ungefähr 2 Minuten - dann herausnehmen und im vorbereiteten Ofen warm stellen.

4

Die fertigen Feuerflecken können dann mit dem Rahm bestrichen und eingerollt werden. Oder wie wir es gemacht haben, die Sauce in einer Schüssel anrichten, die Feuerflecken in mundgerechte Stücke reißen und in den Rahm dippen.

Notes

Passend dazu empfehlen könnt ihr natürlich auch weitere Dips / Aufstriche nach Belieben reichen, um für ein wenig Abwechslung zu sorgen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu, Ablehnen
716